Reit- und Fahrverein Nutteln u. Umg. e.V.
 

                               

Therapeutisches Reiten, heilpädagogisches Voltigieren und Hippotherapie fasst Angebote zusammen, bei denen mit Hilfe des Pferdes kleinen und großen Menschen mit Handycap geholfen werden kann, ihre Schwierigkeiten positiv zu beeinflussen:        

                                             

Das therapeutische Reiten und heilpädagogisches Voltigieren bieten je nach Alter der teilnehmenden Personen unterschiedliche Förderungsschwerpunkte: Motorik und Sensomotorik (z.B. zur Verbesserung des Gleichgewichtes , Hilfe bei ADSH), soziale und emotionale Kompetenzen (z.B. Aufbau von Selbstwertgefühl, Abbau von Ängsten), kognitive Fähigkeiten (z.B. Sprachentwicklung). Es wirkt sich inbesondere positiv aus auf Entwicklungsverzögerungen, geistige Behinderung, Autismus, Lernbehinderung, Verhaltensauffälligkeiten, Sinnesbehinderungen, Sprachbehinderungen, kann aber auch als Eingangsstufe zum Reiten für Kinder eingesetzt werden, die für das selbständige Reiten noch zu klein oder zu jung sind.    

Hippotherapie bezeichnet die Durchführung physiotherapeutischer Behandlungselemente mit und auf dem Pferd. Dabei spielt die drei dimensionale Bewegungsabfolge des Pferdes eine entscheidende Rolle für das Gelingen der Therapie.

In diesen Bereichen können nur gut ausgebildete Pferde und Therapeuten den Erfolg der Maßnahmen ermöglichen.

Haben wir euer Interesse geweckt? Dann ruft einfach unsere Reittherapeutin Sabine Beume unter der Tel.Nr. 0 48 23/73 43 an. Oder per Email: info@reitstall-beume.de

 

                              Themenquadrille "Inklusion" in Bad Segeberg